imhofbio thymian1
Thymus vulgaris

Thymian

Thymian, vom griechischen «thymos» (Geist, Mut), ist seit der Antike in den Mittelmeerländern für Rituale, Symbolik und seine Heilwirkung bekannt. Die Römer brachten die Pflanze in den Westen Europas. Es hat über 300 Varietäten. Rund um Thymianpflanzen gibt es immer viele Bienen. In der Blumensprache symbolisiert Thymian Aktivität.

Imhof kulinarisch

Frischer Thymian muss sparsamer verwendet werden als getrockneter. Durch langes Mitkochen entwickelt sich das volle Aroma am besten. Ideal für Eintöpfe, Suppen, geschmorte Gemüse, Füllungen. Passt zu Schwein, Lamm, Gans, Ente, Pilzen, Zwiebeln. Harmoniert mit Lavendel, Lorbeer, Rosmarin, Salbei, Majoran, Schalotten, Knoblauch. Wichtiger Bestandteil eines Bouquet garni und in der Herbes-de-Provene-Mischung. Trend: Karamellisierte Thymianzwiebeln als Apéro servieren.

Steckbrief

Name (dt.)

Thymian

Gattung / Name (lat.)

Thymus vulgaris

Familie

Lippenblütler (Lamiaceae oder Labiatae)
Mehrjährige Pflanze

Weitere Namen

Quendel (wildwachsender Thymian, Serpolet)
Thyme (engl.), Thym (franz.), Timo (ital.)

Ernte

Mai bis September
Je nach Standort ganzjährig möglich

Verwendung

Blätter, Triebe, Blüten

Wuchs / Varietäten

Halbstrauch oder Strauch, krautig und teilweise an der Basis verholzt Höhe: 30 cm
Diverse Varietäten:
– Echter Thymian (Thymus vulgaris), die gebräuchlichste Gartensorte
– Zitronenthymian (Thymus citriodorus)
– Orangenthymian (Thymus vulgaris var. odoratissimus)

Aufbewahren

Frischen Thymian in einem Plastikbeutel ins Gemüsefach des Kühlschranks legen oder in Eiswürfelbehältern einfrieren. Getrockneten Thymian gut verschlossen, trocken, kühl und lichtgeschützt lagern. Thymian trocknen: Zweige kurz vor dem Blühen schneiden, zusammenbinden und kopfüber an einem trockenen, luftigen Ort aufhängen. Dann die getrockneten Blättchen abstreifen.

Pflanze

Thymian liebt sonnige Standorte. Der Boden sollte sandig, mager und im neutralen bis leicht alkalischen Bereich sein. Thymian ist anspruchslos und muss nur bei langen Trockenperioden gegossen werden. Im Frühjahr zurückschneiden, um das Verholzen der Triebe zu verhindern. Thymian gedeiht auch auf dem Balkon: Nach dem Kauf aus den Behältern in grössere Töpfe oder Kisten verpflanzen, damit die Wurzeln Platz zum Wachsen haben. Im Frühjahr zurückschneiden, damit die Pflanze buschiger wird.


Medizinisch

Thymian wirkt antibakteriell, schleimlösend, hilft bei Darm- und Gallenleiden.