(MENTHA SPICATA VAR. CRISPA)

Marokkanische Minze

Marokkanische Minze

Minze ist im Mittelmeerraum, in Asien, China und in nördlichen gemässigten Zonen heimisch. Es gibt gegen 30 Arten und unzählige Hybriden. Der Name «piperita», aus dem Griechischen, spielt auf den pfefferigen Geschmack der Minze an. In Griechenland parfümieren Bräute ihre Kleider mit Minzenzweigen; sie gedenken der Nymphe Menthé, die von Pluto begehrt und von seiner Lebensgefährtin Proserpina aus Eifersucht in eine Minzenpflanze verwandelt wurde. In der Blumensprache ist Minze das Symbol für Tugend.

 

Imhof kulinarisch


Minze ist ein Tee- und Gewürzkraut. Ein Minzentee nach einem üppigen Essen hilft der Verdauung. Minze möglichst frisch kurz vor dem Servieren über das Gericht streuen. Ideal für grüne Salate, Fisch, zitronenhaltige Desserts, Schokoklade, Erdbeeren, Äpfel, Mango, Melonen, grüne Gemüse wie Zucchini, Erbsen, frische Hülsenfrüchte, salzigen Käse (zum Beispiel Feta), Halloumi, Cocktails. Harmoniert mit Petersilie, Koriander, Basilikum, Kardamom, Chili, Knoblauch. Trend: Heisser, starkt gesüsster marokkanischer Tee ist im Sommer erfrischend kühlend und stillt Hungergefühle.

 

Steckbrief


Name (dt.) Minze
Gattung/Name (lat.) Mentha
Familie Lippenblütler (Lamiaceae oder Labiatae)
Mehrjährige Pflanze
Weitere Namen Mint (engl.), Menthe (franz.), Menta (ital.)
Ernte Juni bis September
Je nach Standort ganzjährig möglich
Verwendung Blätter, Triebe, Blüten
Wuchs/Varietäten Krautige Pflanze, mit unterirdischen Ausläufern (Rhizomen)
Höhe: 40 bis 80 cm
Diverse Varietäten, mit mehr oder weniger Mentholgehalt:
– Orangenminze (Mentha x piperita var. citrata)
– Marokkanische Minze (Mentha spicata «Marokko» / Mentha spicata var. crispa)
– Schweizer Minze (Mentha x piperita «Swiss Mint»)

Weitere Hinweise

Aufbewahren

Frische Minze nur kurz, in einem Plastikbeutel im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren. Sie schmeckt frisch gepflückt einfach am besten. Getrocknete Minze gut verschlossen, trocken, kühl und lichtgeschützt lagern. Minze trocknen: Zweige kurz vor dem Blühen schneiden, zusammenbinden und kopfüber an einem trockenen, luftigen Ort aufhängen. Dann die getrockneten Blättchen abstreifen.

Pflanze

Minze liebt sonnige bis halbschattige Standorte. Der Boden muss feucht, nährstoffreich und humos sein. Minze ist anspruchslos und winterhart. Minze gedeiht auch auf dem Balkon: Nach dem Kauf aus den Behältern in möglichst grosse Töpfe oder Kisten verpflanzen, damit die Wurzeln und die Pflanze Platz zum Wachsen haben. Im Frühjahr zurückschneiden, damit die Pflanze buschiger wird.

Medizinisch

Minze erfrischt, beruhigt und kühlt, wirkt antiseptisch, schleim- und krampflösend, hilft bei Magenverstimmung, Übelkeit und Verdauungsproblemen. Enthält Gerb- und Bitterstoffe.

Rezepte

Marokkanischer Tee / Schokoladenkuchen / Minzen-Schokoladen-Sorbet / Geschmorte Rüebli / Englische Minzensauce zu Lamm / Kristallisierte Minzenblätter / Raitha, ind. Joghurtgetränk