Bild

Kräuter schmecken nicht nur gut. Sie fördern Wohlbefinden und können bei kleineren Beschwerden wahre Wunder bewirken. In der folgenden Übersicht sehen Sie, welche Kräuter noch in Ihrer Hausapotheke fehlen.

Appetitlosigkeit

  • Bohnenkraut
  • Oregano
  • Petersilie
  • Rosmarin
  • Salat
  • Sellerie

Blasenentzündung

  • Petersilie

Blutdrucksenkung

  • Schnittlauch

Depressionen, gedrückter Stimmung

  • Basilikum
  • Zitronenmelisse

Durchfall

  • Thymian

Krampflösend

  • Fenchel
  • Liebstöckel
  • Oregano
  • Pfefferminze
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Zitronenmelisse

Kreislaufprobleme

  • Kerbel
  • Oregano
  • Rosmarin

Zahnschmerzen

  • Estragon

Verdauungsprobleme

  • Basilikum
  • Bohnenkraut
  • Chinakohl
  • Dill
  • Estragon
  • Fenchel
  • Karotten
  • Kerbel
  • Kürbis

Antiseptische Wirkung

  • Bohnenkraut
  • Oregano
  • Petersilie
  • Pfefferminze
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Schnittlauch

Entwässerung

  • Kerbel
  • Kürbis
  • Liebstöckel
  • Pfefferminze
  • Rucola

Erschöpfung

  • Rosmarin

Grippe/Erkältung

  • Basilikum
  • Liebstöckel
  • Rosmarin
  • Rucola
  • Salbei
  • Zitronenmelisse

Menstruationsbeschwerden

  • Bohnenkraut
  • Estragon
  • Oregano
  • Petersilie
  • Thymian
  • Zitronenmelisse

Niedriger Blutdruck

  • Rosmarin

Rheuma

  • Estragon
  • Kerbel
  • Lauch
  • Petersilie
  • Rosmarin

Beruhigend

  • Dill
  • Fenchel
  • Nüsslisalat

Bindehautentzündung

  • Kerbel

Halsentzündung

  • Salbei
  • Thymian

Insektenstiche

  • Basilikum
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Zitronenmelisse

Kopfschmerzen

  • Dill
  • Pfefferminze
  • Rosmarin
  • Zitronenmelisse

Schleimlösend

  • Bohnenkraut
  • Karotten
  • Kerbel
  • Oregano
  • Pfefferminze
  • Zwiebeln

Wundbehandlung

  • Rosmarin
  • Zitronenmelisse

Keine Verwendung bei Schwangerschaft

  • Bohnenkraut
  • Estragon
  • Fenchel
  • Liebstöckel
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Thymian