ARTEMISIA DRACUNCULUS

Estragon

Estragon

Estragon, vom lateinischen «draco» oder griechischen «drakoon» abgeleitet, glaubte man im Mittelalter, schütze vor Schlangenbissen (und Drachen). Das Kraut wurde höchstwahrscheinlich durch Kreuzritter von Kleinasien nach Europa gebracht. Man unterscheidet zwei Hauptsorten: Der «Russische Estragon» ist weniger aromatisch als der «Französische» oder Echter Estragon.

 

Imhof kulinarisch


Estragon wird bei uns wenig gebraucht, obwohl das Kraut in den meisten Rezepten der Haute Cuisine vorkommt. Estragon ist mild-aromatisch mit pfeffriger Schärfe und je nach Sorte erinnert das Aroma an Fenchel, Anis und Süssholz. Stängel samt Blättchen zum Aromatisieren mitkochen. Frisch gehackten Estragon mit Fingerspitzengefühl verwenden. Ideal für Buttersaucen (Sauce Béarnaise), Poulet, weissen Fisch, Eiergerichte, Frischkäse, Spargel, Artischocken, Blumenkohl, Bohnen, Salate, Champignons, zum Marinieren und Beizen, zum Einlegen von Gurken und Kürbis, zum Aromatisieren von Essig und Öl. Harmoniert mit Kerbel, Petersilie, Schalotten, Knoblauch, Fines herbes, Bouquet garni. Perfekte Kombination mit Wein, Essig, Senf. Trend: Estragon frisch gehackt mit reifer Avocado mischen oder für Tomatensalat verwenden.

 

Steckbrief


Name (dt.) Estragon
Gattung/Name (lat.) Artemisia dracunculus
Familie Korbblütler (Asteraceae)
Mehrjährige Pflanze
Weitere Namen Betram (regional)
Tarragon (engl.), Estragon, Herbe dragonne (franz.), Dragoncello, Estragone (ital.)
Ernte Mai bis November
Verwendung Triebe, Blätter
Wuchs/Varietäten Höhe: 60 bis 150 cm

Weitere Hinweise

Aufbewahren

Estragon ist nur kurz haltbar. Locker in einen Plastikbeutel geben oder mit kaltem Wasser besprühen und in ein Baumwolltuch wickeln; ins Gemüsefach des Kühlschranks legen. Für maximale Frische, Estragonstängel frisch anschneiden und in kaltes Wasser einstellen.

Pflanze

Estragon braucht humusreichen, lockeren Boden. Liebt warme, windgeschützte Standorte und blüht von Juli bis August. Vor dem Blühen die zarte Blättern und Blattriebe ernten. Französischer Estragon ist nur bedingt winterhart; vor Frost schützen. Estragon gedeiht auch auf dem Balkon: Nach dem Kauf aus den Behältern in grössere Töpfe oder Kisten verpflanzen, damit die Wurzeln Platz zum Wachsen haben.

Medizinisch

Estragon ist verdauungs- und gallenflussfördernd sowie harntreibend, wirkt gegen Appetitlosigkeit und Magenschwäche. Enthält viel Kalium und ist reich an Vitamin C und Provitamin A.

Rezepte

Essig / Senf / Eingelegte Gurken / Poulet à l’Estragon / Sauce Béarnaise / Sauce Vinaigrette